Vitrine AKTUELL: "In der Fremde verstorben", Vernissage und Ausstellung, Vindonissa-Museum Brugg, ab 3. September 2010

Figürlich verzierte Steinreliefs sind sehr seltene Bodenfunde. Umso erstaunlicher ist nun der Fund eines aussergewöhnlich gut erhaltenen Reliefblocks. 2009 im Areal Vision Mitte zum Vorschein gekommen, zeigt der Steinblock das Porträt einer Frau. Erste Untersuchungen weisen darauf hin, dass es sich um einen Grabstein handelt und somit um das älteste, bisher bekannte Porträt aus Vindonissa.

Am 3. September um 18.00 Uhr präsentiert Regine Fellmann, Co-Leiterin Sammlung und Fundverwaltung der Kantonsarchäologie Aargau den Fund erstmals der Öffentlichkeit.

Vom 3. September bis Mitte August 2011 ist der beeindruckende Fund  im Vindonissa-Museum Brugg zu betrachten.

Vindonissa-Museum
Museumsstrasse 1, CH - 5200 Brugg
Telefon +41 (0) 56 441 21 84
Telefax +41 (0) 44 127 60
vindonissa(at)ag.ch
www.vindonissa.ch

03.09.2010 00:00

<- Zurück zu: AUSSTELLUNGEN